logotype
image1 image2 image3 image4 image5

Atvia AGB

 

A t v i a – A l l g e m e i n e G e s c h ä f t s b e d i n g u n g e n

1) Der Teilnehmer verpflichtet sich, sich auf der Internetplattform der Veranstalter selbsttätig über die geltenden Sicherheitsbestimmungen zu informieren und seine Ausrüstung vor und während der Veranstaltung eigenverantwortlich auf Sicherheitsrisiken zu kontrollieren.

2) Der Teilnehmer ist sich der Natur der Veranstaltung und insbesondere den daraus folgenden Risiken bewusst (Nachtwanderungen, Kämpfe mit Polsterwaffen, offenes Feuer usw.)

3) Der Teilnehmer versichert, unter ausreichender Würdigung der zu erwartenden körperlichen, geistigen und seelische Belastungen in der Lage zu sein, an der Veranstaltung teilzunehmen. Die zu erwartenden Belastungen sind, soweit sie nicht aus dem veröffentlichten Informationsmaterial hervorgehen im Zweifelsfall beim Veranstalter zu erfragen.

4) Der Teilnehmer ist sich der erhöhten Verletzungsgefahr einer LARP-Veranstaltung bewusst und entbindet den Veranstalter von der Haftungspflicht sofern dieser oder seine Erfüllungsgehilfen nicht grob fahrlässig den Schaden herbeigeführt haben.

5) Der Teilnehmer verpflichtet sich nach Möglichkeit gefährliche Situationen für sich, andere Teilnehmer und die Umgebung (Wald) zu vermeiden, insbesondere zählt dazu das entfachen von Feuern außerhalb dafür vorgesehener ausgewiesener und abgenommener Feuerstellen, das benutzen von nicht den geltenden Normen entsprechenden oder Sicherheitstechnisch bedenklichen Waffen und Rüstungsteilen, das Betreten/Beschädigen von Gemäuern und Ruinen, Drogen- sowie übermäßiger Alkoholkonsum.

Wer Alkohol in einer Menge getrunken oder ein Medikament zu sich genommen hat, die das Führen eines Fahrzeugs auf öffentlichen Straßen unzulässig macht, hat von Kämpfen jeder Art sowie von körperlich gefährlichen Übungen (z.B. Klettern) unbedingt Abstand zu nehmen. Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss vom Spiel. Der Einsatz von Pyrotechnik ist im Vorfeld mit dem Veranstalter abzuklären.

6) Den Anweisungen der Veranstalter, seiner gesetzlichen Vertreter oder ihrer Erfüllungsgehilfen ist Folge zu leisten.

7) Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, oder seine Gehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

8) Alle Rechte an Ton-Film und Videoaufnahmen bleiben dem Veranstalter vorbehalten. Eine Veröffentlichung von privatem Bildmaterial, insbesondere im Internet, ist erst nach vorheriger schriftlicher Absprache mit dem Veranstalter gestattet.

9) Alle Rechte an der aufgeführten Handlung, den Begriffen sowie den Eigennamen bleiben dem Veranstalter vorbehalten.

10) Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Veranstalter behält sich vor, im Vorfeld der Veranstaltung Teilnehmer ohne Angabe von Gründen gegen Rückzahlung des Teilnehmerbeitrages von der Veranstaltung auszuschließen.

11) Bei Rücktritt des Teilnehmers kann ein Teil des Teilnehmerbeitrages zu Deckung der entstandenen Unkosten fällig werden. Der Veranstalter wird versuchen, den Platz anderweitig zu vergeben, sollte dies nicht mehr möglich sein, ist eine Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages eventuell nicht möglich.

12) Eine Übertragung von Spielerplätzen ist generell möglich, bedarf allerdings der vorherigen schriftlichen Einwilligung des Veranstalters.

13) Die Zahlung des Teilnehmerbeitrages erfolgt grundsätzlich im Voraus. Sollte der Betrag bis zum festgesetzten Datum vor Beginn der Veranstaltung nicht nachweislich eingegangen sein, gilt der ausgeschriebene Pauschalzuschlag von 15,- Euro als vereinbart. (Conzahlerbeitrag)

14) Der Veranstalter haftet nicht für Sach- und Personenschäden, es sei denn, es liegt grob fahrlässiges Verhalten seitens der Veranstalter vor. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens begrenzt. Für selbst verschuldete Schäden haftet der jeweilige Verursacher. Eine gültige Personen-Privathaftpflichtversicherung ist Teilnahmebedingung.

15) Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, grob fahrlässiges oder spielstörendes Verhalten mit dem Ausschluss von der Veranstaltung zu ahnden, ohne dass der Veranstalter in diesem Falle zur Erstattung des Spielerbeitrages verpflichtet ist. Teilnehmer, die gegen die Sicherheitsbestimmungen verstoßen, andere Teilnehmer gefährden oder den Anweisungen des Veranstalters nicht Folge leisten, können ebenso mit gleichen Auswirkungen von der Veranstaltung verwiesen werden.

16) Bei Anmeldung im Namen eines Dritten haftet der Anmeldende für dessen Verbindlichkeiten beim Veranstalter als Gesamtschuldner.

17) Ergänzungen, Änderungen, Stornierungen und Nebenabreden, gleich welcher Art, bedürfen der Schriftform, (auch Email) sowie der anschließenden Bestätigung des Veranstalters.

18) Da an der Veranstaltung auch minderjährige Personen teilnehmen ist es nötig auf folgendes hinzuweisen: Es besteht kein Anspruch auf nach Geschlechtern getrennter Unterbringung. Haftung für entstehende Schwangerschaften wird nicht übernommen. Ein Anspruch auf Beaufsichtigung der Jugendlichen durch den Veranstalter besteht nicht.

19) Jeder Teilnehmer muss das Alter von 16 Jahren erreicht haben, alle minderjährigen Teilnehmer müssen auf jeden Fall eine volljährige Aufsichtsperson, die unterschriebene Vollmacht zur Übernahme der Aufsichtspflicht der Erziehungsberechtigten und einen gültigen Ausweis besitzen. Jede Aufsichtsperson muss während der Veranstaltung zur gleichen Zeit wie der zu beaufsichtigenden Person an der Veranstaltung anwesend sein. Die Aufsichtsperson haftet für den Zeitraum der Veranstaltung in vollem Umfang für die minderjährige Person.

20) NSC-Klausel: Der NSC ist an die Weisung der Spielleitung gebunden. Ihren Anordnungen hat er Folge zu leisten. NSCs, die aus den unter Punkt 15) genannten Gründen von der Veranstaltung verwiesen werden, können über ihren Teilnehmerbetrag hinaus auf die volle Höhe des SC-Beitrags in Anspruch genommen werden.

21) Werden Teilnehmern für die Wahrnehmung bestimmter Funktionen Rabatte vom üblichen Teilnehmerbeitrag eingeräumt, so gilt die Differenz als gestundet, bis die vereinbarte Leistung im vereinbarten Umfang erbracht wurde. Von dieser Regelung sind Rabatte für Sanitäter ausdrücklich ausgenommen.

22) Hinweis nach Bundesdatenschutzgesetz: Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass seine Daten von Beginn der Anmeldung an in einer Kundendatei geführt werden. Die gespeicherten Daten zur Person des Teilnehmers können Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, Emailadresse und eine Fotografie umfassen. Diese Stammdaten werden auf unbegrenzte Zeit gespeichert. Darüber hinaus werden vorübergehend Daten zur jeweiligen Veranstaltung gespeichert (Charaktername, Klasse, etc.). Freiwillig angegebene Daten zum Gesundheitszustand des Teilnehmers werden vertraulich behandelt und nicht elektronisch gespeichert oder weitergegeben.

23) Es gelten die allgemeinen Geschäfts- sowie Teilnahmebedingungen der Veranstalter und das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist der Wohnsitz der Veranstalter.

24) Sofern eine oder mehrere Bestimmungen der Teilnahmebedingungen unwirksam sind oder werden, berührt das nicht die Gültigkeit des Vertrages sowie der übrigen Bestimmungen. Für den Fall der Nichtigkeit einzelner Bestimmungen gilt die Regelung, die der ursprünglichen vorgesehenen wirtschaftlich am nächsten kommt und rechtlich zulässig ist. §306 Absatz 1 BGB

25) Die AGB´s gelten für die im Zusammenhang mit der Veranstaltung möglichen Belange.

Hinweis:

1) Ein gültiger Personalausweis, Führerschein oder Reisepass ist zum Check-In mitzubringen.

2) Diese AGB wird beim Check-In ausliegen und von allen Teilnehmern vor Beginn der Veranstaltung unterzeichnet.

 

 

2019  Atvia